Eckdaten

Die Frauenwaldschule Bad Nauheim-Nieder Mörlen ist eine Grundschule mit angeschlossener Förderstufe. In einer familiären Atmosphäre, idyllisch an der Usa und am Rand des Frauenwaldes gelegen, können sich zurzeit etwa 190 Grundschüler und 70 Jungen und Mädchen der 5. und 6. Jahrgangsstufe täglich auf das Lernen freuen und konzentrieren.

Das Schulgebäude mit integrierter Turnhalle ist von einer
ansprechenden Außenanlage mit einem ca. 10 000 m² großen Schulgarten mit Teich umgeben. Der Schulhof mit Tischtennisplatten und das Spielgelände mit verschiedenen Klettergerüsten und Spielgeräten bietet den Schülern ausreichend Möglichkeiten zum Klettern und Toben. Weitere Spielsachen sind im gut ausgestatteten Spielehäuschen zu finden.
Die Grundschüler wohnen fast ausnahmslos in Bad Nauheim-Nieder Mörlen, die Kinder der Förderstufe kommen aus Bad Nauheim-Kernstadt, Schwalheim, Rödgen, Steinfurth, Wisselsheim, Ober Mörlen, Langenhain-Ziegenberg und Rockenberg.

Die pädagogischen Schwerpunkte der Schule liegen in den
Bereichen „Umwelterziehung/ Schulgarten“ und ,,Musik".

Seit Beginn des Schuljahres 2013/2014 ist die Frauenwaldschule eine Schule mit Ganztagsangebot. An drei Tagen in der Woche können die Viert- bis Sechstklässler nachmittags AGs besuchen. Dieses Angebot ist breit gefächert und umfasst etwa die  Bereiche ,,Sport", ,,Entspannung", ,,Tanz", ,,Kochen", ,,Musik", ,,Handarbeit" und ,,Schreibwerkstatt".
An den beiden anderen Tagen erfolgt die Betreuung durch den Förderverein.
Die Betreuung der Erst-, Zweit- und Drittklässler ist generell noch täglich von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr durch den Förderverein gewährleistet. 
Der Förderverein organisiert auch die mittägliche Verpflegung in der Mensa.